Meldungen zum Thema Familie

Sprach-Kitas retten: Machen Sie mit!
Familienpolitik
Harry Horstmann

Sprach-Kitas retten: Machen Sie mit!

Nein zum geplanten Aus der Sprach-Kitas! Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Bildung der Schlüssel zur Welt ist“ soll Ende 2022 eingestellt werden, und dies, obwohl es ein großer Erfolg ist. Das Programm fördert die sprachliche Bildung in der Kindertagesbetreuung. Diese Sparmaßnahmen haben SPD, Grüne und FDP in Berlin auf Kosten unserer Kinder beschlossen. Damit hat die Bundesregierung ihr Versprechen, die Sprach-Kitas auszubauen, gebrochen.

Weiterlesen »
Silke Seif
Bürgerschaft
Harry Horstmann

Hamburg muss die „Sprach-Kitas“ retten!

Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Bildung der Schlüssel zur Welt ist“ soll zum Ende des Jahres eingestellt werden, und dies, obwohl es ein großer Erfolg ist. Dazu Silke Seif, familienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Sprache ist der Schlüssel zu einer gelungenen Integration. Gerade an dieser Stelle zu kürzen, ist aus Sicht der CDU-Fraktion ein Fehler mit weitreichenden Konsequenzen. Die Enttäuschung nach dem drohenden Aus für die „Sprach-Kitas“ ist bei uns groß.

Weiterlesen »
Es ist höchste Eisenbahn, in Kitas die Maßnahmen im Kampf gegen Corona zu verbessern
Familienpolitik
Harry Horstmann

Tag der Familien in Hamburg

Nicht vergessen! Am 27. August findet in Hamburg wieder der „Tag der Familien“ statt. Mehr als 150 Veranstaltungen in den Bereichen Beratung und Unterstützung, Bildung und Betreuung, Spiel und Sport, Kunst und Kultur sind in allen Stadtteilen geplant.

Weiterlesen »
Rolle rückwärts: Spielhaus Wehbers Park
Bürgerschaft
Harry Horstmann

Rolle rückwärts: Spielhaus Wehbers Park

Bereits vor sechs Jahren habe ich mich noch als Bezirksabgeordnete gemeinsam mit den Fraktionen der Bezirksversammlung Eimsbüttel für die Sanierung und einem teilweisen Neubau des Spielhaus Wehbers Park eingesetzt und dafür der Freigabe von Sondermitteln in Höhe von 200.000 Euro zugestimmt. Das beliebte Spielhaus im Herzen von Eimsbüttel befand sich schon 2016 in einem „potentiell gesundheitsgefährdenden“ Zustand. 2019 waren die Sondermittel noch nicht eingesetzt. Stattdessen sollte ein Neubau das alte Spielhaus ersetzen. Dafür stockte der damalige Senat die Summe auf 763.000 Euro auf.

Weiterlesen »